Kirchengemeinden auf dem Weg der Transformation

Für eine global nachhaltige Entwicklung muss insbesondere unsere Wirtschaftsweise sozial und ökologisch umgestaltet werden. Deshalb setzen sich in diesem Projekt Kirchengemeinden mit dem Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) – dem Entwurf einer ethischen Wirtschaftsordnung – auseinander.

Die Werkstatt Ökonomie vernetzt die Akteur:innen, um bisherige Projekte und Erfahrungen aus der Kirche und der GWÖ-Bewegung zusammenzuführen und weiterzuentwickeln.

Transformation – unsere Gesellschaft nachhaltig umbauen

Wir sind dabei, planetare Grenzen zu überschreiten, und gefährden dadurch das Überleben eines Großteils der Menschheit.

Wir sind aufgefordert,

  • in kurzer Zeit die Umkehr hin zu einer sozial und ökologisch verträglichen Wirtschafts- und Lebensweise zu gestalten;
  • unsere christlichen Werte wie Gerechtigkeit und Nächstenliebe in unseren täglichen Handlungen so zu leben, dass alle Menschen auf der Erde, und vor allem mit Blick auf den globalen Süden, ein gutes Leben führen können.

Kirchengemeinden gehen neue Wege, schließen weitere Bündnisse und sind starke Anwält:innen der Benachteiligten.

Die Gemeinwohl-Ökonomie …

strebt eine ethische, ökologisch nachhaltige und sozial gerechte, globale Wirtschaftsordnung an. Ihr liegt ein wertebasierter und ganzheitlicher Ansatz zugrunde. Das Wohl von Menschen und Umwelt – das Gemeinwohl – wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens. | https://web.ecogood.org/de/

Die Werkstatt Ökonomie …

bringt in diesem Projekt Kirchengemeinden und den Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie zusammen, um ...

  • einen glaubwürdigen Gebrauch unserer christlichen Leitbilder – wie Nächstenliebe, Achtung der Menschenwürde und gerechtes Teilen – auch in wirtschaftlichen Zusammenhängen darstellen zu können;
  • unseren Glauben glaubwürdig zu leben, auch als Konsument:innen, Bürger:innen, Arbeitnehmer:innen oder Unternehmer:innen. Damit die Transformation gelingt, braucht es eine konsequente Umsetzung auf allen Ebenen;
  • unser Handeln als Kirchengemeinden auf den Prüfstand zu stellen. Um Stärken, Schwächen und Entwicklungsmöglichkeiten zu thematisieren, Zusammenhänge zu erkennen und neue, zukunftsfähige, global gerechte, nachhaltige Wege zu gehen.

Kirchengemeinden auf dem Weg der Transformation

Machen Sie mit!

Werden Sie Teil eines aktiven Netzwerks, bestehend aus Kirchengemeinden, engagierten Christ:innen, der Werkstatt Ökonomie und Aktiven der GWÖ-Bewegung.

Vorträge und Workshops

Die Werkstatt Ökonomie möchte die Mitglieder Ihrer Kirchengemeinde mit einem interaktiven Vortrag und Workshop für den Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie gewinnen. Wir begleiten Sie gerne dabei, Themen zu vertiefen und ins konkrete Handeln zu kommen.

Regionalkonferenz

Im Frühjahr 2022 werden Vertreter:innen der teilnehmenden Kirchengemeinden zu einer Regionalkonferenz eingeladen. Wir knüpfen an den bisherigen Erfahrungen an und unterstützen Sie, zusammen mit anderen Kirchengemeinden Ihr Engagement zu verstärken und weitere konkrete Schritte zu gehen.

Dabei sein und mitgestalten

Sie möchten bei diesem Projekt mit dabei sein?

Wir empfehlen, zusammen mit einer weiteren Kirchengemeinde - gerne in ökumenischer Kooperation - zu einem öffentlichen Vortrag mit Workshop einzuladen. Denn: die Herausforderung der Transformation können wir nur gemeinsam schaffen.

Melden Sie sich!

Wenn Ihre Kirchengemeinde interessiert ist oder Sie noch Fragen haben, dann melden Sie sich.

Lassen Sie uns gemeinsam in einem Gespräch Chancen und Herausforderungen für Ihre Kirchengemeinde abwägen und ein mögliches Vorgehen skizzieren.

Downloads


Förder:innen, Partner:innen, Unterstützer:innen

Das Projekt wird gefördert durch:

  • ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Katholischen Fonds

Projektträger sind neben der Werkstatt Ökonomie:

  • Referat Weltkirche des Bistums Speyer
  • Diözesanstelle für Schöpfung und Umwelt der Erzdiözese Freiburg
  • Abteilung Mission und Ökumene, Büro für Umwelt und Energie sowie Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • Gemeinwohl-Ökonomie Baden-Württemberg e.V.
  • Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck