Das Lieferkettengesetz – Meilenstein für Wirtschaft, Politik und die Menschenrechte?

Datum: 18.05.2021
Uhrzeit: 18:00
Ort: online
ICS/iCal: Event speichern

Die Verabschiedung des Lieferkettengesetzes im Deutschen Bundestag steht unmittelbar bevor. Damit wird in Deutschland zum ersten Mal anerkannt, dass der Staat für den Schutz der Menschenrechte auch im Ausland sorgen muss. Unternehmen müssen nun bald verbindlich ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht nachkommen. Das bisherige Dogma freiwilliger Unternehmensverantwortung wird damit durchbrochen. Wie ist das Lieferkettengesetz einzuschätzen, und wie lassen sich menschenrechtliche Sorgfaltspflichten in den Unternehmen praktisch umsetzen?

Eine Veranstaltung im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen@Hochschulen BaWü.

Referenten

  • Uwe Kleinert, Referent für Wirtschaft und Menschenrechte bei der Werkstatt Ökonomie, Heidelberg
  • Prof. Dr. Martin Müller, Institut Nachhaltige Unternehmensführung, Universität Ulm

Teilnahme

  • Dieses Event findet als BigBlueButton-Videokonferenz statt. Für die Teilnahme an einer BigBlueButton-Konferenz wird lediglich ein Browser benötigt, eine Installation einer Software ist nicht nötig.
  • Weitere Informationen und Teilnahmelink