Aktuelle Meldungen

|

Deutsche Unternehmen bei Menschenrechts-Test durchgefallen – Lieferkettengesetz unumgänglich

Deutsche Unternehmen haben beim Monitoring der Bundesregierung im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP-Monitoring)…

|

Tag der Menschenrechte: 42 Unternehmen fordern Lieferkettengesetz – wachsende Unterstützung auch aus Kirchen und Parteien

Die Unterstützung für ein Lieferkettengesetz in Deutschland wächst: Vor dem morgigen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember haben sich 42 deutsche…

|

Verbindliche menschenrechtliche Regulierung für Unternehmen im internationalen Vergleich

Eine von der Friedrich Ebert Stiftung im September vorgelegte Studie vergleicht die bisherigen nationalen Regelungen zur menschenrechtlichen…

|

Menschenrechts-Check: Deutsche Großunternehmen schneiden schlecht ab

In einer Studie des Business and Human Rights Resource Centre und der ZHAW School of Management and Law über die Achtung von Menschenrechten fällt das…

|

Initiative Lieferkettengesetz: Aufruf zu bundesweiten Aktionstagen am 29./30. November

Am 29. November beginnt mit dem so genannten “Black Friday”, dem Schnäppchentag des Jahres, das Weihnachtsgeschäft. Damit Unternehmen nicht mit…

|

Faire Kaffeepause - im gesetzlichen Rahmen

Der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Würtemberg (DEAB) und die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) luden im Landtag zur…

|

Gegen Gewinne ohne Gewissen – baden-württembergisches Netzwerk engagiert sich für ein Lieferkettengesetz

Deutsche Unternehmen sollen zur weltweiten Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards in ihren Lieferketten verpflichtet werden

In der…

|

Palmöl: ein neuer „Fall” der Initiative Lieferkettengesetz

Bei Edeka stehen palmölhaltige Produkte wie Käsekuchen oder Mini-Donuts des Herstellers Vandemoortele im Regal. Dessen Palmöl-Zulieferer sind in…

|

EnBW beschönigt Menschenrechtssituation bei kolumbianischen Kohlelieferanten

In ihrer heutigen Pressemitteilung bezeichnen MISEREOR, PAX und urgewald den so genannten „Fortschrittsbericht“ der EnBW als einseitig und…

|

Gegen Gewinne ohne Gewissen - Breites Bündnis startet Initiative für ein Lieferkettengesetz

Die Bundesregierung muss deutsche Unternehmen gesetzlich zur weltweiten Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards verpflichten. Das fordert…