Stellenausschreibung für die Ökumenische Arbeitsstelle Anthropozän

Mit Dienstbeginn zum 1.8.2019 sucht die Werkstatt Ökonomie e.V. in Heidelberg eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter für die

Ökumenische Arbeitsstelle Anthropozän

Die Ökumenische Arbeitsstelle Anthropozän ist Teil des 2013 gestarteten Ökumenischen Prozesses „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“. Im Mittelpunkt der Arbeit dieses informellen Netzwerkes von über 20 Kirchen und kirchlichen Organisationen steht die Suche nach neuen kirchlichen Beiträgen zu einer Kultur der Nachhaltigkeit. Informationen über den Ökumenischen Prozess finden sich auf www.umkehr-zum-leben.de.

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber hat folgende Aufgaben:

  • Kenntnisnahme und Aufbereitung von Ergebnissen der Erdsystemforschung in Deutschland, in weiteren europäischen Ländern und in den USA
  • Kenntnisnahme und Aufbereitung der theologischen Diskurse zu den Herausforderungen im Anthropozän in Deutschland und in der Ökumene bzw. Weltkirche
  • Kontaktpflege mit einschlägigen kirchlichen Stellen und Netzwerken (zum Beispiel Referat Nachhaltigkeit im Kirchenamt der EKD und Forschungsstelle der Evangelischen Studiengemeinschaft), ökumenischen und weltkirchlichen Einrichtungen, Kontakt zu einschlägigen zivilgesellschaftlichen Akteuren (zum Beispiel Akteure der Degrowth-Bewegung)
  • Kooperation mit den Trägern des Ökumenischen Prozess „Umkehr zum Leben-den Wandel gestalten“
  • Kooperation mit und regelmäßige Berichterstattung an den Zuschussgeber Brot für die Welt
  • Erarbeitung von Bildungsmaterialien und Erstellung von Publikationen
  • Vortragstätigkeit zu den o.g. Themen
  • Konzeptionierung und Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen für die Zielgruppen z.B. durch Initiierung von Reallaboren vor Ort, in Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen

Wir erwarten

  • solide theologische Kenntnisse,
  • Vertrautheit mit kirchlichen Strukturen,
  • Kenntnis der einschlägigen Nachhaltigkeitsdiskurse,
  • Fachkenntnisse zum Themenbereich Anthropozän,
  • Lust zu innovativem und kreativen Denken,
  • Freude an der Motivation von Menschen,
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsfähigkeit,
  • Teamfähigkeit und Selbständigkeit,
  • Freude an Vortragsarbeit und Begeisterung für Bildungsveranstaltungen, Stilsicherheit bei der Verfassung von Texten, gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • einschlägige IT-Kenntnisse
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb des Bundesgebiets

Wir bieten Ihnen

  • Gestaltungsmöglichkeiten beim Aufbau der Arbeitsstelle Anthropozän
  • Kooperation mit einem engagierten Team in der Werkstatt Ökonomie und den Mitgliedern des Trägerkreises im Ökumenischen Prozess
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach TVÖD EG 13 bei entsprechender Qualifikation

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Hochschulabschluss in Theologie, Sozial-, Wirtschafts- oder Naturwissenschaften

Der Umfang der Stelle beträgt 100%. Dienstsitz ist Heidelberg. Die Stelle wird gefördert durch Brot für die Welt und ist auf drei Jahre befristet (Verlängerung u. U. möglich). Informationen zu den weiteren Arbeitsfeldern der Werkstatt Ökonomie auf www.woek.de

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail (pdf) bis zum 23. April 2019 an Vorstand der Werkstatt Ökonomie e.V., info*@woek.de